Kakerlaken

Kostenlose und direkte Hilfe: 0800 207 801  oder mailen Sie uns

Schabenbekämpfung für Private und Unternehmen

Kostenlose Erstinspektion durch den Marktführer

Wir sind immer in Ihrer Nähe! österreichweit

Schaben & Kakerlaken

Schaben, im Volksmund auch gerne Kakerlaken genannt, werden meist zu den ekelerregendsten Insektenarten gezählt. Aus gutem Grund: Sie greifen alles auf ihrem Weg an: Essen, Kleidung, Taschen. Sie suchen hauptsächlich in heißen und feuchten Orten Zuflucht. Kakerlaken können eine Vielzahl von Krankheiten auf den Menschen übertragen. Der Kot von Kakerlaken kann Asthma und Ekzeme verursachen. Kinder, Senioren sowie kranke Personen sind durch Schaben besonders gefährdet.

Als Kakerlake bzw. Küchenschabe bezeichnet man im Hausgebrauch eine Mehrzahl von Schabenarten aus der Familie der Blattidae. Schaben fühlen sich zu menschlichen Behausungen hingezogen und fallen auch unter die Vorratsschädlinge.

Kakerlaken-Befall entsteht nicht aufgrund mangelhafter Hygiene oder Sauberkeit, sondern Kakerlaken werden meist über Nahrungsmittelverpackungen, gebrauchte Küchengeräte oder mit dem Urlaubsgepäck in das Haus eingeschleppt.

Die Lebensbedingungen sind für eine Schabe in Häusern und Wohnungen nahezu ideal: Zentralheizungen sorgen für Wohlfühltemperaturen oberhalb von 20 Grad Celsius. Küchenabfälle, Nahrungsmittelreste und Wasser in der Küche bescheren den Kakerlaken geradezu paradiesische Zustände.

Schädlingsinspektion - Jetzt beraten lassen!

Kann man Schaben riechen? Welche Anzeichen sind zu beachten?

Eine einzelne Kakerlake erzeugt keinen starken "Duft", wobei bei einem starken Schabenbefall der Geruch definitiv unverkennbar ist. Manchmal wird der Geruch als muffig, süß und manchmal wie Mandel beschrieben. Kommen Schaben mit Lebensmittel und Oberflächen in Kontakt werden diese verschmutzt und kontaminiert.

Wenn Sie unter Waschbecken, hinter Geräten oder in Schränken einen unangenehmen, anhaltenden Gestank bemerkt haben, ist es Zeit, nach Anzeichen von Kakerlaken zu suchen.

Kakerlaken wurden als Fossilien gefunden und in Bernstein gehüllt, der Millionen von Jahren zurückreicht. Experten schätzen, dass Schaben zwischen 350 und 400 Millionen Jahre alt sind.

Sie sind sehr belastbar und können sich schnell vermehren. Eine schnelle Reaktion beim ersten Anzeichen eines Befalls ist wichtig, um Kakerlaken in Ihrem Eigentum zu bekämpfen und die Ausbreitung dieses Schädlings auf Ihre Nachbarn zu stoppen.

Probleme mit Kakerlaken?

Erfahren Sie mehr über die Lebensweise von Schaben, um bei einem Befall richtig handeln zu können. Die selbstständige Bekämpfung erfordert gute Kenntnisse des Schädlings und der zu verwendenden Produkte. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie sich bitte kostenlos telefonisch beraten oder machen Sie einen Termin mit einem unserer Experten aus: Er gibt Ihnen Ratschläge und hilft Ihnen, die Kakerlaken zu beseitigen.

1. Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Unsere Schädlingsexperten werden sich umgehend bei Ihnen melden.

  • Direkt bei Ihnen vor Ort.
  • Reaktionszeit innerhalb von 24 Stunden (Mo - Fr).

2. Beratung

Der erste Besuch/Inspektion ist kostenlos! Sie bekommen von uns Empfehlungen um den Schädling los zu werden!

  • individuelle Terminabsprache
  • Passgenaue Anwendungsverfahren
  • CEPA und ISO zertifiziert

3. Bekämpfung

Unsere Fachberater gestalten ein maßgeschneidertes Angebot für Ihre Bedürfnisse

  • individuelle Terminabsprache
  • Umweltfreundliche Produkte und Anwendungen
  • Kinder- und haustierfreundliche Verfahren

4. Nachsorge

Wir nehmen so viele Termine wie notwendig wahr, um Ihr Schädlingsproblem zu beseitigen.

  • erfolgreiche Lösungen
  • Empfehlung zur Prävention
Jetzt Kontakt aufnehmen

Warum sind Schaben Schädlinge

Kakerlaken tragen eine Reihe von Krankheiten mit sich, die für den Menschen möglicherweise sehr schwerwiegend sein können.

Schaben im Unternehmen können Ihren Ruf ruinieren und gelten als Zeichen eines unreinen Raums. Es gibt jedoch andere Bedenken, die Kakerlaken zu Schädlingen machen, die von Fachleuten behandelt werden müssen.

Kakerlaken können Krankheiten hervorrufen wie:

  • Lebensmittelvergiftung - Weil sie gerne faules Essen essen und an unhygienischen Orten herumkriechen, können sie Keime über das Essen auf Ihrer Theke und in Schränken verfolgen und dies kann zu einer Lebensmittelvergiftung führen.
  • Bandwürmer - die bei Menschen und anderen Tieren schwere Krankheiten und Probleme bei der Verdauung von Nahrungsmitteln verursachen können.
  • Spulwurm - Parasitenorganismen wie Madenwürmer, die für den Menschen sehr gefährlich sein und Krankheiten wie Trichinose verursachen können.
  • Viren - Kakerlaken tragen bekanntermaßen eine Reihe von Viren, darunter auch solche, die so schwerwiegend sind wie Polio.
  • Allergien - Kakerlaken-Kot, Haut und Speichel sind eine der Hauptursachen für Allergien bei Menschen, die in städtischen Gebieten leben

Bei Kakerlaken gilt: handeln Sie schnell

Das Tückische: Kakerlaken sind Meister des Versteckspiels und verbergen sich in allen denkbaren Spalten, Ritzen und Fugen, bevorzugt hinter Küchenzeilen sowie Kühlschränken und anderen Elektrogeräten. Die Folgen sind meist fatal: Unentdeckt vermehren sich Kakerlaken in rasender Geschwindigkeit und befallen angrenzende Räume und benachbarte Wohnungen durch Rohrleitungs- und Kabelschächte. Spätestens jetzt ist eine schnelle, professionelle Kakerlakenbekämpfung gefragt.

Wie können wir helfen?

Immer in Ihrer Nähe!

österreichweite Hotline

(kostenlos)
0800 207 801

Oder nutzen Sie unser

Kontaktformular