Sie besuchen gerade die Seite von/der Austria - möchten Sie das Land wechseln?

0800 207 801 Jetzt anrufen! Rückruf-Service

Verbreitung Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner macht seine Reise. Wir beobachten seit längerem ein vermehrtes Aufkommen des Eichenprozessionsspinner in Österreich.

Bis vor wenigen Jahren waren nur Teile von Wien betroffen, mittlerweile sind schon angrenzende Bundesländer. Hauptsächlich treffen Sie auf die Raupe des Falters von Mai bis Ende Juli. 

Rasante Befallsausbreitung in Österreich

In Österreich ist in den letzten Jahren ein deutlicher Anstieg der Populationsdichte, sowie eine markante geographische Ausbreitung der Eichenprozessionsspinner zu verzeichnen. Dies ging einher mit stetig steigenden Erkrankungsfällen der dortigen Bevölkerung. 

Als Gründe für den Populationsschub kommt vor allem der Klimawandel mit seinen in der Neuzeit deutlich wärmeren und trockeneren Sommern sowie milderen Wintern in Betracht. Dieses Klima verbunden mit geringen Regenmengen in der Phase der Larvenentwicklung in den Monaten April und Mai begünstigen die Entwicklung der Eichenprozessionsspinner in erheblichem Maße.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kostenlos. Unverbindlich.

Immer in Ihrer Nähe!