Bettwanzen lassen Reisende Hotels und Hotelmarken meiden

Die Aufrechterhaltung von Image und Marke ist einer der wichtigsten Faktoren für Hotelbetriebe. Der gute Ruf des Hauses in Zeiten von sozialen Medien und Kundenbewertungen ist wichtiger, denn je. Eine negative Erfahrung eines Gastes, ob wahr oder falsch, kann sich in sozialen Plattformen oder auch in lokalen/regionalen Medien verbreiten. Unter Umständen kann dies kurzfristig schon zu einer Abnahme der Zimmerbuchungen führen.

Forscher der Universität Kentucky (USA) führten eine Umfrage unter Geschäfts- und Freizeitreisenden über ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Meinung über Bettwanzen in Hotels durch. Die Ergebnisse wurden auf der Internationalen Konferenz über städtische Schädlinge im Juli 2017 vorgestellt. Einige wichtige Ergebnisse aus dieser Studie finden Sie in diesem Artikel.

Bettwanzen identifizieren

Den Umfrageteilnehmern wurden vergrößerte Silhouetten von Ameisen, Termiten, Läusen, Bettwanzen und Zecken gezeigt und sie wurden gebeten, die Bettwanze zu identifizieren. Nur 30% der Probanden konnten eine Bettwanze richtig identifizieren. 37% gaben zu, dass sie nicht wissen, wie eine Bettwanze aussieht, und der Rest wählte die falsche Silhouette.

Das heißt 70% der Befragten konnten keine Bettwanze identifizieren. Das zeigt, dass Hotelgäste sich über Bettwanzen beschweren könnten, obwohl sie ein anderes Insekt gesehen haben. Eine Identifikation durch professionelle Schädlingsbekämpfer wird daher wichtiger denn je.

Der Einfluss von Online-Kundenbewertungen auf die Hotelauswahl

Online-Bewertungen sind einer der wichtigsten Faktoren, die Reisende bei der Wahl eines Hotels heutzutage berücksichtigen.

Im Jahr 2013 verklagte ein Hotel in Kanada einen Gast wegen entgangener Gewinne und Schäden, nachdem er eine negative Bewertung  auf TripAdvisor nach einem Vorfall mit Bettwanzen veröffentlicht hat. Selbst wenn das Hotel eine Entschädigung erhalten hat, ist die Geschichte über den Fall und die Rezension, die der Gast gepostet hat, immer noch geläufig und in mehreren Medien zu lesen. Selbst Jahre später hat dies immer noch einen negativen Einfluss auf den Ruf und den Umsatz dieses Hotels.

Die Umfrage der Universität Kentucky befragte die Teilnehmer, was sie tun würden, wenn sie in einer Online-Bewertung eines Hotels auf die Erwähnung von Bettwanzen stießen. 56% gaben an, dass sie dieses Hotel sehr wahrscheinlich nicht wählen würden, während 12% sagten, ihre erste Vorgehensweise wäre, kein einziges Hotel dieser Kette zu wählen.

Für ein großes Hotelunternehmen mit mehreren Häusern kann ein Vorfall mit Bettwanzen bedeuten, dass jedes andere Hotel dieser Kette mit einem schlechten Ruf infiziert wird!

Reaktion auf das Finden einer Bettwanze im Hotel

Auf die Frage nach einem Vergleich verschiedener Probleme im Hotelzimmer und wie sie damit umgehen würden, sagten die Befragten, dass die wichtigsten Faktoren, die sie bei ihrer Ankunft  in einem Hotelzimmer überprüfen würden, wären wie folgt:

  1. Sauberkeit des Badezimmers
  2. Abwesenheit schlechter Gerüche
  3. Sauberkeit der Bettwäsche und Handtücher

Nur 34% gaben an, dass sie das Hotelzimmer auf Bettwanzen untersucht hätten, was ein Hinweis auf ihre mangelnde Erfahrung oder Verständnis für die Problematik der Bettwanzen sein könnte.

Wenn sie allerdings in einem Hotelzimmer auf Bettwanzen stießen, sagten 60%, dass sie verlangen würden, in ein anderes Hotel zu ziehen und/oder eine Rückerstattung zu erhalten.

Als sie direkt gefragt wurden, was sie tun würden, wenn sie eine lebende Bettwanze finden würden, sagten 73% dass sie das Hotel verlassen würden. 38% sagten, dass sie in Zukunft nicht in einem Hotel der gleichen Kette bleiben würden.

Der vielleicht besorgniserregendste Faktor für den Ruf des Hotels ist, dass 47% urteilten, dass sie über einen Bettwanzen-Vorfall in den sozialen Medien berichten würden.

Die Teilnehmer wurden außerdem gefragt, ob Hotels angeben sollten, dass sie in der Vergangenheit Bettwanzen hatten. 80% gaben an, dass Hotels verpflichtet werden sollten, Gäste zu informieren. 72% von diesen sagten, dass Hotels Bettwanzenbefall, der bis zu einem Jahr zurück liegt offenbaren sollten, während der Rest die Offenlegung jedes einzelnen Bettwanzen-Vorfalls wünscht.

Angesichts dessen, dass Reisende Hotels und sogar Hotelmarken bzw. ganze Hotelketten meiden würden, in denen es eine Vorgeschichte mit Bettwanzen gab, ist es wichtig, eine geeignete Strategie zu entwickeln. Es empfiehlt sich daher für Hotelbetreiber, präventiv und proaktiv gegen (möglichen) Bettwanzenbefall vorzugehen.

Wie man Bettwanzen-Befall behandelt

Es ist für das Gastgewerbe fast unmöglich zu verhindern, dass es zu einem Bettwanzenbefall kommt. Zu viele Faktoren können dafür sorgen, dass sich diese unbeliebten Gäste in ihren Zimmern breit machen. Eine Kontamination kann z.B. erfolgen durch:

  • Gäste
  • Mitarbeiter
  • Dritte Personen (z.B. Reinigungspersonal, Haustechnik, usw.)
  • Wäsche
  • Second-Hand-Möbel

Es ist jedoch möglich, zu verhindern, dass sie sich weiter im Hotel ausbreiten und den Befall verstärken.

Vorbeugung

Die beste Strategie ist es, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko eines Befalls zu minimieren:

  • Setzen Sie professionelle Wartungstechniken ein, um Verstecke zu reduzieren
  • Schulen sie ihre Mitarbeiter, dass Sie allgemeine Anzeichen von Bettwanzen erkennen können
  • Schließen Sie eine gründliche Überprüfung auf Bettwanzen in Ihren Raumreinigungsprozess ein
  • Wenn Bettwanzen entdeckt wurden, untersuchen Sie benachbarte Zimmer, um festzustellen, ob sich die Bettwanzen ausgebreitet haben
  • Führen Sie eine effektive Bettwanzen-Beseitigungspolitik ein
  • Implementieren Sie ein Beschwerdemanagement für Bettwanzen: Dieses ergreift bei Bekanntwerden schnell Gegenmaßnahmen, verhindert negative Postings in den sozialen Medien und sorgt dafür, dass der Kunde entsprechend entschädigt wird.

Integriertes Schädlingsbekämpfungs-Management

Bettwanzen sind aufgrund ihres Lebenszyklus und ihrer Gewohnheiten schwer zu eliminieren, daher besteht Bedarf an einem integrierten Ansatz, um sie ökonomisch und mit minimaler Gefahr für Mensch, Eigentum und Umwelt zu beseitigen.

Aufgaben des Schädlingsbekämpfungsmanagements:

Professionelle Bettwanzenbekämpfung

Bettwanzen sind empfindlich gegenüber extremen Temperaturen. Dies gilt sowohl für Hitze, als auch für Kälte. Letzteres ist leider keine Option, da sie zwar  bei Temperaturen unter -13°C absterben, dieser Prozess jedoch mehrere Tage dauert. Eine professionelle Bettwanzenbekämpfung setzt daher auf eine Wärme-/Hitzebehandlung.

Die Entotherm-Wärmebehandlung von Rentokil heizt ganze Räume oder einzelne Objekte mehrere Stunden auf Temperaturen zwischen 56°C und 60°C auf. Sie übertrifft die notwendige Temperatur, bei der Bettwanzen absterben, und sorgt so dafür, dass Bettwanzen effektiv beseitigt werden.

Sind Sie Hotelbetreiber und haben Sie ein Problem mit Bettwanzen? Oder haben Sie als Reisende(r) Bettwanzen in Ihrem Hotelzimmer entdeckt?

Kontaktieren Sie uns und wir werden Ihnen bei Ihrem Bettwanzenproblem helfen. Außerdem würden wir uns sehr über Ihre Erfahrungen mit Bettwanzen in den Kommentaren freuen.


Referenz
  1. Potter, MF, et al. Bed bugs, hotels and travellers: attitudes and implications. In Proceedings of the 9th International Conference on Urban Pests 2017
Katja:
Related Post