10 unglaublich interessante Fakten über Bettwanzen

Bettwanzen sind zweifellos einer der häufigsten Schädlinge in der heutigen Gesellschaft. Aufgrund des zunehmenden weltweiten Reiseverkehrs und gebrauchten Mobiliars können sich diese beißenden Insekten schnell auf mehrere Standorte auf der ganzen Welt ausbreiten und sowohl in Häuser als auch in Unternehmen eindringen.

Fakten über Bettwanzen

Obwohl diese Insekten lästige juckende Bisse verursachen können, sind sie gleichzeitig aber ziemlich faszinierende Insekten. Hier sind 10 unglaublich interessante Fakten über Bettwanzen, die Sie wissen sollten.

Bettwanzen – die Bedrohung in Ihrem Bett

1.  Bettwanzen lieben es zu reisen

Ja, das ist richtig. Bettwanzen sind begeisterte Reisende, reisen gern per Anhalter – und sind wirklich gut darin!

Koffer, Rucksäcke, Handtaschen und sogar Möbelstücke wie Kleiderschränke und Sofas ermöglichen es Bettwanzen, kostenlos zu einem neuen und aufregenden Ort zum Leben zu reisen. Ein menschlicher Wirt ist ja immer in der Nähe.

2.  Sie mögen ihre drei großen Mahlzeiten am Tag

Sie sollten wissen, dass Bettwanzenbisse normalerweise in einer Linie auftreten.

Das liegt an ihren Fütterungs- / Beißgewohnheiten, die einem “Frühstück, Mittagessen und Abendessen”-System ähneln. Nachdem sie an einer Stelle gebissen und somit ihre erste Mahlzeit des Tages genossen haben, bewegen sie sich fort und beginnen, sich von einer anderen Stelle zu ernähren.

3. Bettwanzen sind begeisterte Anästhesisten

Sie fragen sich warum? Nun, es hat alles damit zu tun, wie sie beißen.

Der Speichel einer Bettwanze enthält eine Reihe von Inhaltsstoffen, die als Betäubungsmittel wirken, was bedeutet, dass sie Sie beißen können, ohne Sie zu stören, weshalb Sie den Biss auch nicht wahrnehmen. Er enthält auch andere Substanzen, die den Blutfluss erhöhen, was es dem Insekt ermöglicht, Ihr Blut abzusaugen.

4. Sie sind nicht allzu sehr darum besorgt, wo sie wohnen

Ein häufiger Irrtum ist, dass Bettwanzen einen Raum bewohnen, wenn er schmutzig ist.

Die Wahrheit ist, Bettwanzen ist es egal, ob ein Zimmer sauber oder schmutzig ist. Alles, was sie wirklich interessiert, ist, ob es eine Quelle von gutem Essen in der Nähe gibt!

5. Bettwanzen können viele Eier legen

Wenn die Bedingungen günstig sind, können sich Bettwanzen schnell wie ein Lauffeuer verbreiten.

Warum ist das so? Nun, wenn eine einzelne weibliche Bettwanze Zugang zu einer starken und stetigen Blutversorgung hat, kann sie während ihres Lebenszyklus bis zu 500 Eier legen!

Eier und Häute von Bettwanzen (Cimex lectularius)

6. Meister des Versteckspiels

Wenn sie gerade nicht füttern, verstecken sich Bettwanzen und nisten in kleinen Spalten und schmalen Öffnungen. Diese können überall gefunden werden, von Bettrahmen und Kopfteilen bis hin zu Kleiderschränken, Sofas und Sockelleisten.

Aus diesem Grund können Bettwanzen nur sehr schwer mit ungeübtem Auge erkannt werden.

Bettwanze – Cimex lectularius

7. Bettwanzen mögen keine Hitze

Man könnte vermuten, mit all den Reisen, die sie unternehmen, würden Bettwanzen die Hitze lieben. Dies ist jedoch nicht der Fall, sie verabscheuen die Hitze so sehr, dass Wärme verwendet wird, um diese lästigen Insekten loszuwerden, und zwar kann diese Methode in jeder Phase ihres Lebenszyklus effektiv sein.

8. Sie sind wirklich wählerisch, was ihr Essen angeht

Bettwanzen sind wirklich wählerisch, wenn es um ihr Essen geht. Wir alle wissen, dass sie gerne von einer Diät leben, die aus Blut besteht. Aber wussten Sie, dass sie sich nur direkt vom Wirt ernähren? Sie können von vergossenem Blut überhaupt nicht leben.

9. Bettwanzen machen manchmal eine Diät

Nun, keine wirkliche Diät, sondern eher ein Fasten.

Bei günstigen Bedingungen können Bettwanzen bis zu 5 Monaten ohne Nahrung leben. In einigen Fällen konnten sie dies aufgrund der niedrigen Temperaturen sogar bis zu 400 Tagen durchhalten.

10. Sie wehren sich gegen Insektizide

Früher war die Hauptmethode der Bettwanzenbekämpfung der Einsatz von Insektiziden. Neulich haben diese nervtötenden Insekten jedoch begonnen, eine Resistenz gegen diese Bekämpfungsmethoden zu entwickeln. Hier hilft also nur die Wärme.

Haben Sie ein Bettwanzenproblem bei Ihnen im Bett festgestellt? Dann kontaktieren Sie Ihren lokalen Schädlingsbekämpfer möglichst schnell!

Katja: