Bettwanzen im Hotel

Bettwanzen

kostenlose Hotline und direkte Hilfe 0800 17 17 00  oder mailen Sie uns

Bettwanzenbekämpfung für Hotels

Vom 5-Sterne-Luxushotel, über Pensionen bis hin zu Jugendherbergen, Gasthäusern und Hostels: Kaum ein Ort, an dem Bettwanzen nicht früher oder später ihr Unwesen treiben und es notwendig wird, sie zu bekämpfen. Über viele Jahre schienen Bettwanzen in weiten Teilen der Welt ausgerottet zu sein, insbesondere nach dem intensiven Einsatz von Pestiziden wie DDT vor allem in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Nun sind Bettwanzen als Ektoparasiten trotz eines hohen Hygienestandards im Beherbergungsgewerbe weltweit wieder auf dem Vormarsch und haben sich damit als widerstandsfähiger erwiesen als erwartet, was es erschwert, Bettwanzen effektiv zu bekämpfen.

Ursachen für Bettwanzen in Hotels

Wie gelangen Bettwanzen in mein Hotel? Die Verschleppung von Bettwanzen kann auf unterschiedliche Arten erfolgen: Bettwanzen betreten die meisten Hotels als blinde Passagiere im Reisegepäck der Gäste, aber auch in Kleidung oder in Möbeln. Einmal angekommen, verbreiten sie sich in rasender Geschwindigkeit und befallen Zimmer für Zimmer. 

Nachfolgende Gäste tragen Bettwanzen oder deren Eier durch Kleidung, Koffer und Taschen über Verkehrsmittel wie Flugzeuge und Züge in andere Hotels und nach Hause. Bettwanzen zu bekämpfen ist damit unerlässlich.

Lösungen für Hotels bei Bettwanzen

Hotelangestellte aller Bereiche sollten über das Aussehen des Hotel-Feindes Nr. 1 informiert sein: Wie kann man Bettwanzen erkennen?

Das Housekeeping ist wichtig für die Früherkennung von Bettwanzen. Welche Symptome/ Anzeichen hat ein Bettwanzenbefall? Wie sehen typische Verstecke von Bettwanzen aus?

Welche Auswirkungen hat ein Befall mit Bettwanzen für mein Hotel? Erfahren Sie mehr über Bettwanzen und die Folgen.

Liegt ein konkreter Hinweis auf Bettwanzen vor, ist guter Rat teuer. Was sollte durch die Hotelangestellten unbedingt beachtet werden? Erhalten Sie hier wertvolle Informationen zum Verhalten des Hotelpersonals bei Verdacht aus Bettwanzen.

Bettwanzen innerhalb des Beherbergungsgewerbes zu bekämpfen, gehört in die Hände erfahrener Experten. Rentokil bietet Ihnen mit dem 3-Säulen-Bettwanzenprogramm ein massgeschneidertes Erfolgskonzept zur Aufklärung, Vorbeugung und Bekämpfung von Bettwanzen, das Sie überzeugen wird: Rentokil 3-Säulen-Bettwanzenprogramm.

This video player requires JavaScript.

Bettwanzen bei Gästen im Hotelzimmer

  1. Informieren Sie die Hotelleitung, Leitung Housekeeping etc. über den Verdacht eines Bettwanzenbefalls.
  2. Untersagen Sie dem gesamten Personal den Zugang zu dem/ den verdächtigen Zimmer(n).
  3. Melden Sie den Verdacht auf Bettwanzen sofort an die Rentokil Schädlingsexperten unter der kostenfreien Servicenummer 0800 233 345.
  4. Keinesfalls Gegenstände aus dem/ den verdächtigen Zimmer(n) herausnehmen. Ausnahme: Gepäck des Gastes, das zuvor entweder durch geschulte Hotelmitarbeiter oder Rentokil Schädlingsexperten auf Bettwanzen kontrolliert wurde.
  5. Etagen-/Wäschewagen, Reinigungsgeräte und -utensilien, die kürzlich in dem/ den betroffenen Raum/ Räumen verwendet wurden, müssen sehr gründlich auf jedwede Anzeichen eines Befalls untersucht werden.
  6. Zu diesem Zweck sollten z.B. Staubsauger aus dem Gebäude verbracht werden, um den Staubsaugerbeutel dort zu entsorgen bzw. zu entleeren. Gleichzeitig sollten die Aufbewahrungsorte der Gerätschaften (Abstellräume, Offices etc.) gründlich inspiziert werden.
  7. Die Charge Altwäsche (Bettwäsche, Handtücher, Wäsche des Gastes etc.) der betroffenen Etage sollte sofort in einem Plastiksack o.ä. luftdicht verschlossen werden, bevor diese später der Wäsche zugeführt wird. Müllsäcke sind sofort zu verschließen.
Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin mit einem unserer professionellen Schädlingsexperten

Folgen, Risiken und Schäden für Hotelbetreiber

Werden Hotelgäste von Bettwanzen gebissen, drohen erhebliche negative Auswirkungen auf die Reputation sowie die Wirtschaftlichkeit des Hauses:

  • Vertrauensverlust: Sofortige Auswirkungen auf die Loyalität der Gäste, wenn Bettwanzen entdeckt werden.
  • Gästereklamationen und Kundenabwanderungen.
  • Imageverlust: Ernsthafte Schädigung Ihres Ansehens in Bezug auf Sauberkeit und Hygiene.
  • Fehlende Zimmerverfügbarkeit durch Sperrzeiten bei Befall durch Bettwanzen.
  • Umsatzverluste, Kosten der Bettwanzenbekämpfung, Regress- und Schadensersatzforderungen.


Neben diesen Aspekten besteht auch die Gefahr einer weiteren Ausbreitung von Bettwanzen auf benachbarte Zimmer und im schlimmsten Fall auf die gesamte Immobilie. Das Kernproblem besteht in der rasanten Befallsausbreitung von Bettwanzen. Aus einer einzigen weiblichen Bettwanze oder wenigen, mikroskopisch kleinen Bettwanzen-Eiern kann sich innerhalb von nur 13 Wochen eine Epidemie mit katastrophalen Folgen entwickeln.